Zum Inhalt springen

Aktueller Projektstand der BayernCloud

Anfang Dezember erteilte die BayTM im Rahmen eines EU-weiten Vergabeverfahrens zur Konzeption und Entwicklung der BayernCloud Tourismus den Zuschlag an die Bietergemeinschaft feratel mediatechnologies GmbH und pixelpoint multimedia werbe GmbH. Gemeinsam mit den Software-Spezialisten ging es sofort an die gemeinsame Umsetzung des offenen Data Hubs für den bayerischen Tourismus und bereits Ende Dezember konnte die Einrichtung eines Entwicklungssystems fertiggestellt werden.

Im ersten Quartal 2022 werden bereits erste touristische Daten (POIs, Touren, Veranstaltungen, etc.) durch die technische Anbindung verschiedener Quellsysteme in die BayernCloud integriert. Hierfür wurden bereits erste Gespräche mit den technischen Dienstleistern geführt, um die Daten der bayerischen Tourismuspartner in die BayernCloud zeitnah übermitteln zu können.
Außerdem soll im Verlauf des ersten Quartals eine Registrierungsmöglichkeiten für den lesenden Zugriff zur Verfügung stehen sowie Filter- und Suchfunktionen für Daten und Datenkategorien nutzbar sein. Zum Ende des ersten Quartals soll dann das Echt-System in Betrieb genommen werden. In dieser Pilotphase sind die Anbindung weiterer Quellsysteme sowie verschiedene technische Entwicklungen (z.B. Qualitätskriterien) geplant. Einen fixen Projektabschluss gibt es nicht, da die BayernCloud ein dynamisches Ökosystem darstellt, welches immer weiter skalierbar ist und somit an die aktuellen Anforderungen anpassbar ist.

grober Zeitplan BayernCloud Tourismus
Consent Management Platform von Real Cookie Banner