Die Technische Architektur prüft eine providerunabhängige Instanziierung digitaler Plattform Ökosysteme. Im Zuge des Projekts wird daher die Kompatibilität der Architektur auf verschiedene, geeignete IaaS-Anbieter überprüft. Hierbei liegt der Fokus insbesondere auf der Bewertung von Möglichkeiten für eine providerübergreifende Umsetzung (Multi-Cloud). Auf diese Weisen könnten die Vorzüge verschiedener Anbieter innerhalb einer BayernCloud-Instanz kombiniert werden. Darüber hinaus ist die technische Architektur domänenübergreifend konzipiert. Es werden Konzepte zum Austausch und zur Kombination domänenspezifischer Daten erarbeitet. Dies beinhaltet die Entwicklung eines domänenübergreifenden, instanziierbaren Datenschemas sowie die Untersuchung und Bewertung verschiedener Protokolle zum effizienten Datenaustausch. Weiterhin werden Basisdienste konzipiert und zu evaluationszwecken in Teilen prototypisch implementiert, welche domänenübergreifende Funktionalitäten abbilden und Drittentwicklern einen leichteren Zugang zur BayernCloud ermöglichen.